Hannover: Festakt zur Unterzeichnung der Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen

29.11.2018

HANNOVER, NEUSTÄDTER HOF- UND STADTKIRCHE

In Niedersachsen hat bereits das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung die Charta unterzeichnet. In einem Festakt am 29. November 2018 werden die Kirchen, Apothekerkammer, AOK, Caritas u.v.m. folgen. Die Charta ist nicht nur ein Projekt von Institutionen und Organisationen: Jeder kann sich für die Anliegen der Charta einsetzen. Die Charta kann zum Anlass genommen werden, im persönlichen und/oder beruflichen Umfeld über wesentliche Anliegen von schwerstkranken und sterbenden Menschen in Deutschland zu sprechen und Veränderungen anzuregen. Die Charta mit Leben zu füllen und sich kontinuierlich für die Umsetzung der Charta-Handlungsempfehlungen einzusetzen, dafür danken dem Landesstützpunkt Hospizarbeit und Palliativversorgung Niedersachsen e.V. ganz herzlich !!!

Einladung

Zurück