Veranstaltungen zur Charta

13.10.2017 (Freitag)

2. Palliativ- und Hospizsymposium in Magdeburg

Die Pfeifferschen Stiftungen möchten über ihren ursprünglichen Versorgungsauftrag hinaus die Vernetzung der Hospiz- und Palliativversorgung im Land Sachsen-Anhalt weiter vorantreiben. Zu diesem Zweck veranstalten die Pfeifferschen Stiftungen zusammen mit Kooperationspartnern am 13. Oktober 2017 in Magdeburg das 2. Palliativ- und Hospizsymposium „Gemeinsam gut versorgen: Strukturen stärken – Kooperationen schaffen – Qualität sichern“.

Programm

10.11.2017 - 11.11.2017 (Freitag - Samstag)

7. Deutsches Kinderhospizforum

Die Koordinierungsstelle für Hospiz- und Palliativversorgung ist auf dem 7. Deutschen Kinderhospizforum vertreten und freut sich auf einen spannenden Austausch.

Der Deutsche Kinderhospizverein ist langjähriger Partner des Charta-Prozesses und Mitglied des Begleitgremiums der Koordinierungsstelle für Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland.

11. Forum Palliativmedizin – Das Lebensende gestalten –

Das Forum Palliativmedizin bietet Gelegenheit, sich mit aktuellen Themen der Hospizarbeit und Palliativmedizin unter dem Oberthema „Das Lebensende gestalten“ intensiv auseinanderzusetzen. Namhafte Referentinnen und Referenten präsentieren in Workshops und Vorträgen aktuelle Themen aus der Hospiz- und Palliativversorgung. Das breite Spektrum der Themen beinhaltet in diesem Jahr schwerpunktmäßig die Bereiche Hoffnung, Sorge für die Seele und verständnisvolles Miteinander, die Gestaltung der Symptomlinderung in der letzten Lebensphase, Humor, die kompetente Umsetzung des Hospiz- und Palliativgesetz sowie das Thema Würde.

Die Struktur der Veranstaltung, die sich in den vergangen Jahren bewährt hat, wird auch in diesem Jahr beibehalten. Der Freitagvormittag beginnt mit fünf Workshops zu den Themen Hoffnung, Trauer, Humor, spezialisierte ambulante Palliativversorgung sowie Behandlung im Voraus planen. In den Plenarvorträgen werden diese Themen mit der Gelegenheit zur Diskussion vertieft. In den Pausen und während der Abendveranstaltung am Freitag bei Essen und Trinken besteht die Möglichkeit zu informellen Begegnungen.

Programm